Ausstellungsregeln für die Tischschau OMF e.V.

 

Haltung während der Tischschau:

 

 

  • Die Ausstellungskäfige werden uns auch dieses Jahr wieder kostenfrei gestellt und sind sorgsam zu behandeln. Die Käfige werden von den OMF wieder mit Streu und Heu bestückt- für die weitere Versorgung ist der jeweilige Besitzer zuständig.
  • Jeder Besitzer ist für die ausreichende Futter- und Wassergabe während der Veranstaltung verantwortlich (Eine Ausnahme laut TVT..statt Wasser z.B. Gurke) Auch die Futter-und Wasserbehälter sind sauber zu halten.
  • Jeder Besitzer ist dafür verantwortlich, dass seine Tiere einen Unterschlupf im Käfig haben.
  • Die Tiere dürfen während der Veranstaltung nicht im Transportkäfig verbleiben- es sei denn, diese erfüllen die Anforderung der Verkaufskäfige.

 

Verkaufstiere

 

  • Die Tiere werden nur bei Kaufabsichten aus den Käfigen genommen. Entweder vom Besitzer oder einer „vertrauten Person“.
  • Verkaufstiere haben ein Mindestgewicht von 400gr. bzw. ein Alter von min. 8 Wochen. Dies kann bei Zweifel durch die Verantwortlichen kontrolliert werden.
  • Der Verkauf am Parkplatz ist verboten!
  • Es dürfen nur gesunde und gut genährte Tiere verkauft werden.
  • Geeignete Transportboxen, Kartons o.ä. werden vom Verkäufer selbst zur Verfügung gestellt.
  • Eine ausreichende Beratung (und evtl. Merkblättern) für neue Besitzer ist Voraussetzung für das Wohl unserer Tiere. Bitte nehmt euch hierfür ausreichend Zeit Interessenten zu beraten.
  • Tiere dürfen ohne Einverständnis der Eltern nicht an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren verkauft werden!
  •  Käfigkarten für Verkaufstiere mit den nötigen Angaben sind auf der HP der OMF unter www.omf-ev.de zum Download bereit. Einzelexemplare werden Vorort ausliegen und können per Hand beschriftet werden.

           Ausstellungstiere:

 

  • Die Ausstellungstiere müssen ein Mindestgewicht von 400gr. auf die Waage bringen.
  • Müssen sauber, gepflegt und Ungezieferfrei sein.
  • Die Tiere dürfen keine Wunden aufweisen
  • Schwangere und säugende Tiere sind von Ausstellung und Verkauf ausgeschlossen.
  • Kranke Tiere sind von der Tischschau ausgeschlossen!
  • Dem Veranstalter und ggf. amtlichen Vertretern (die sich ausweisen können) ist freier Zugang zu den Tieren zu gewähren.
  • Die Tiere werden vom Besitzer persönlich und mit geeigneter Unterlage dem Richtertisch zugetragen. (oder einer anvertrauten Person)
  • Diskussionen mit dem Richter sind zu unterlassen.
  • Ein gemeldetes Tier kann auch kurz vor der Show erkranken, hierfür kann ein Ersatztier der gleichen Rasse bewertet werden.
  • Kollektion: Eine Kollektion besteht aus vier Tieren der gleichen Rasse, der gleichen Farbe, beider Geschlechter, Alter egal. Die Tiere müssen vom Züchter, der Sie meldet, selbst gezogen sein (aus seiner Zucht stammen). Fällt ein Tier einer Kollektion aus, kann ein Tier der gleichen Rasse und Farbe nachgemeldet bzw. als Ersatz genommen werden. Im Anmeldeformular sind die Kollektionen zu nummerieren, damit Sie für die Richter zu zuordnen sind (Bsp. Viermal die „1“ vergeben bedeutet, dass diese vier Tiere für eine Kollektion gemeldet sind. Um den Unterschied zur Paarbewertung zu haben, schreibt ihr vor die Zahl ein „K“ für Kollektion.
  • Paar: Ein Paar besteht aus zwei Tieren der gleichen Rasse, der gleichen Farbe, beider Geschlechter, Alter egal. Die Tiere müssen vom Züchter, der Sie meldet, selbst gezogen sein (aus seiner Zucht stammen). Fällt ein Tier einer Paarwertung aus, kann ein Tier der gleichen Rasse und Farbe nachgemeldet bzw. als Ersatz genommen werden. Im Anmeldeformular sind Paare zu nummerieren, damit Sie für die Richter zu zuordnen sind (Bsp. zweimal die „1“ vergeben bedeutet, dass diese zwei Tiere als Paar gemeldet sind. Um den Unterschied zur Kollektionsbewertung zu haben, schreibt ihr vor die Zahl ein „P“ für Paar. Bsp. "P1".

 

 

Räumliche Regeln:

  • In der Ausstellungshalle gilt absolutes Rauchverbot, Raucherplätze sind vor dem Gebäude zu finden. Kippen sind ordnungsgemäß zu entsorgen.
  • Hunde und Katzen haben keinen Zutritt zu den Ausstellungsräumen
  • Die vom OMF gedruckten Käfigkarten mit Name, Zuchtname, Anschrift etc. sind am jeweiligen Käfig anzubringen.
    (für gewerbliche Nutzer: ihr habt die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen… bitte vorab Info an uns!)

 

 

 Wichtiges:

 

-      Meldeschluss ist am 20. Mai 2017

 

-      Änderungsschluss ist am 01.06.2017.

 

-      Gemeldet werden können alle Rassen und Farben (Mindestgewicht beachten!)

 

-      Bewertet werden alle anerkannten Rassen des OMNC und Farben (Liebhaber, Jungtiere, Zuchttiere)

 

-      Wir bieten zwei Standards an aus denen man wählen kann.